Speech at the International Al-Quds Day Rally, Jul. 10, 2015, Berlin, Germany

Rabbi Chayim Blayer

Speech by Rabbi Chayim Blayer of Neturei Karta International at the International Al-Quds Day Rally,
Jul. 10, 2015, Berlin, Germany

Mit der Hilfe des Allmaechtigen, Asaloom Alecoom.

Wir haben uns heute hier versammelt, um an der Internationalen Al-Quds Tag Kundgebung teilzunehmen, um Palaestina und Al-Quds, Jerusalem zu gedenken.

Wir als Juden schliessen uns nicht nur dieser Kundgebung in Berlin an, sondern wir sind auch auf den Kundgebungen in anderen Grossstaedten, wie Toronto/Kanada, Kopenhagen/Daenemark und London/England vertreten.

Es ist unsere Pflicht als anti-zionistische orthodoxe Juden Ihnen heute die Botschaft des wahren Judaismus zu vermitteln, die Botschaft der voelligen Solidaritaet mit den Menschen in Palaestina.

Wir sympathisieren mit ihnen und verurteilen auf das Schaerfste, was ihnen angetan wurde.

Judaismus verbietet in jeglicher Art die Besetzung Palaestinas. Sie ist illegal gemaess der juedischen Gesetze, es ist ein Verbrechen gegen das Judentum, und es ist ein Aufstand gegen den Allmaechtigen.

Judaismus verbietet stehlen, toeten, irgendjemanden Schaden zuzufuegen oder die Beschaedigung von fremden Eigentums.

Daher koennen die Verbrechen gegen die palaestinischen Bevoelkerung nicht mit der juedischen Religion vereinbart werden.

Jedoch ist nicht nur Unterdrueckung anderer durch den Staat Israel ist im Judaism verboten. Sogar ohne die schon genannte Problematik widerspricht allein die Philosophie des Zionismus, die Idee eines souveraenen juedischen Staates jegliche juedischer Lehre.

Judaismus ist eine Religion. Es geht darum sich dem Allmaechtigen zu unterwerfen. Mit der Vereinbarung, die wir mit dem Allmaechtigen getroffen haben, verpflichten wir uns Seine Gesetze zu akzeptieren und Seine Gebote zu befolgen. Judaismus ist eine Religion, kein Nationalismus. Dies hat mit politischen Ziele oder Interessen ueberhaupt nichts zu tun. Wir haben unsere Religion tausende Jahre ausgeuebt ohne Land und ohne Militaer.

Erst in den letzten 100 Jahren tritt diese relative junge Bewegung des Zionismus auf, mit dem Ziel den Judaismus von einer Religion in einen Nationalismus zu verwandeln, ohne jegliche Spirualitaet.

Sie haben massenhaft die Religioesitaet von Juden entwurzelt und haben Grundlagen unseres Glaubens geschaendet, so auch unseren Glauben nicht zu versuchen das Exil durch Menschenhand zu beenden.

Die Zionisten haben ihren Staat in Heiligen Land aufgebaut, ohne Ruecksicht auf die einheimischen Bewohner des Landes und auf der Basis von Verstoessen gegen den Judaismus und Verbrechen gegen die Menschheit.

Sie nennen sich den Staat Israel und den juedischen Staat*. Sie begehen all ihre Gewalttaten in unseren Namen und im Namen unserer Religion. Sie haben unseren Namen gestohlen, sie haben Indentitaets- Diebstahl begangen.

Wie ironisch, Sie behaupten im Namen der juedischen Religion zu handeln, der Religion, der sie nie gefolgt sind oder ausgeuebt haben.

Wir sind beschaemt durch die Taten, die in unseren Namen veruebt wurden, und gedemuetigt, dass dies im Namen unserer Religion geschehen ist.

Wir entschuldigen uns fuer die Ungerechtigkeiten, die dem palaestinensischen Volk angetan wurden, fuer die Tragoedie die sich in Palaestina und Quds, Jerusalem entfaltet hat.

Juden in der ganzen Welt, entsprechend des Judaismus, werden nie den illegalen Staat Israel akzeptieren und werden nie seine verbrecherischen Taten rechtfertigen.

Die Zionisten geben immer eine Ausrede um ihren Staat zu rechtfertigen. Sie sagen, dass die Araber das juedische Volk hassen, dass sie uns seit menschengedenken hassen und dass sie uns nur in das Meer jagen wollen.

Die Zionisten haben alle moeglichen Formen von Propaganda fabriziert, damit die Leute glauben, dass der gegenwaertige Konflikt zwischen Juden und Arabern schon immer bestand, dass der Grund fuer den Konflikt in dem Unterschied unserer Religionen liegt, und dass es darum keine andere Loesung gibt als ihren Staat und seine Massnahmen, um Juden zu schuetzen.

Wir alle wissen, wie verabscheuend die Luege ist. Die Musleme hatten nie ein Problem mit den Juden oder mit der juedischen Religion. Juden wurden immer respektiert und geschuetzt bei der nicht-juedischen Mehrheit des Landes. Wir wissen das, und wir wissen dies zu schaetzen.

Erst die Anfaenge des Zionismus in den 1920igern, als die Zionisten begannen nach Palaestina auszuwandern und die Einwohner einzuschuechtern, gebaren die Konflikte und das Misstrauen.
Die zionistische Bewegung ist Schuld an den Fluessen aus Blut, die wir in den letzten Jahrzehnten gesehen haben.

Ich moechte klarstellen, dass die Zionisten und der Staat Israel nicht die Sicht des Weltjudentums repraesentieren und dass diese nicht mit unseren Namen in Verbindung gebracht werden sollten. Koenigreich von Wir muessen uns daran erinnern, dass der Staat Israel kein juedischer Staat ist, sondern ein zionistischer Staat. Wenn man Israel fuer seine Verbrechen kritisiert, sollte man sich nicht auf einen juedischen Staat beziehen, sondern auf den zionistischen Staat. Die Zionisten wollen diese Verwirrung. Sie wollen, dass die Menschen vom juedischen Staat reden, weil dann koennen sie alle Kritiker als antisemitisch verurteilen. Wir solllten vorsichtig sein den Zionisten nicht in die Haende zu spielen und immer zwischen Judaismus und Zionismus unterscheiden.

Am Ende rufen wir die Regierenden dieser Welt auf unterstuetzt nicht den zionistischen Staat, da dies nicht weder im Interesse oder im Vorteil fuer das juedische Volk noch fuer das palaestinensische Volk ist.

Zuletzt, beten wir fuer eine schnelle und friedliche Aufloesung des ganzen Staates Israel, fuer die Wiederherstellung von Respekt und Wuerde fuer das palaestinenischen Volkes, fuer die Heimkehr aller Fluechtlinge zu ihren urspruenglichen Wohnorten und fuer die Rueckgabe aller Haeuser zu den rechtmaessigen Eigentuemern. Dann wird die wunderschoene Koexistenz, die wir in der Vergangenheit genossen haben, endlich wiederhergestellt sein.

Schlussendlich, beten wir dass die Herrlichkeit des Allmaechtigen im ganzen Universum offenbart wird, Sein Koenigreich von allen akzeptiert wird und die Menschheit ihm in Frieden und Harmonie dient.

Danke

1.2.3.4 – State of Israel NO MORE!! 5.6.7.8 – No more killing, no more hate!!!!!